Den Rest meines Lebens möchte ich damit zubringen, darüber nachzudenken, was Licht ist * Albert Einstein

Lichtsprache .. Sprache des Lichts

 

Lichtsprache arbeitet mit einer Technik, die auf dem hoch komplexen Wissen der Mayas und Atzteken basiert und in ununterbrochener Linie von deren Curanderos (schamanische Heiler) bis in die heutige Zeit überliefert worden ist.

 

Die Tools, mit denen diese Technik arbeitet - (heilige) GEOMETRISCHE FORMEN, wie sie seit Entstehen dieses Planeten in der Natur, in der Kunst,  der Architektur uvm. existieren, sowie FARBEN (144 + Hyperfarben).

 

Die Geometrie bildet die Grundlage der Mathematik und kann als universelle Sprache der Schöpfung gelten. Der dt. Mathematiker und Astronom Johannes Kepler befand, dass "alles Bewusstsein auf heiligen geometrischen Figuren basiert" und "Geometrie die Ursprache der Schöpfung" sei (daher die Bezeichnung "heilig").

 

Lichtsprache ist die Sprache unserer Aura - jedes Gefühl, jeder Gedanke, jede innere Haltung verändert unsere Aura (unser Feld) mittels Geometrie. Heilige Geometrie - Lichtsprache - wird also als "Transportmittel" genutzt, um intentional nicht mehr dienliche Gedankenmuster, Glaubenssätze etc. neu zu definieren und darauf auszurichten.

 

Dies kann zum einen über Ausstrahlung - Gedanken - zum anderen über einen sogenanntes Grid oder Gitter geschehen.

 

Grids werden z.B. in der modernen IT-Netzwerk-Architektur zur Energieübertragung verwendet (Smart Grids) oder in der modernen Organisationsentwicklung als sog. Managerial Grid oder Verhaltensgitter (Modell das Kombinationsmöglichkeiten Mitarbeiter/Aufgaben aufzeigt).

 

Ein Lichtsprache Grid vereint diese o.g. Intentionen - es schreibt eine Story oder webt ein neues Muster und richtet unser Aurafeld energetisch neu aus.

 

Die "Arbeit" mit den Formen und Farben der Lichtsprache Technik begeistert mich mit ihrer Komplexität und Tiefe und bewegt mich als Möglichkeit, das Tor zu öffnen, eigene Träume zu entdecken, wahr-zu-nehmen und dann auch wahr werden zu lassen.

 

 

Bring Licht ins Dunkel!

 

Etruskische und Römische Dodekaeder (800 und 100 v.Chr.)